Silber – Das erste Buch der Träume

Da Kerstin Gier zu einer meiner Lieblingsautoren gehört und ich schon so einige ihrer Romane verschlungen habe, war ich wie paralysiert, als ich erfahren habe, daß es eine neues Jugendbuch in drei Teilen von ihr gibt, das wohl der Edensteintriologie sehr ähnlich sein soll. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Liv Silber, unsere Haupdarstellerin, ist gerade mit ihrer kleinen Schwester Mia, dem Kindermädchen Lotti und ihrer leicht verschrobenen Mutter zu deren neuen Lebensgefährten und seinen beiden Kindern nach London gezogen.
Nun geht Liv auf die gleiche Schule wie ihre neuen Stiefgeschwister Grayson und Florenc und lernt auch bald deren Freunde näher kennen. Und Einen ganz besonders…
Doch leider nicht nur im realen Leben, sondern auch in ihren Träumen läuft sie Grayson und seinen drei coolen Freunden über den Weg. Und das mit viel Nachhall, denn plötzlich wissen die Jungs Dinge über sie, die sie nur aus ihren Träumen wissen können…
Viel Rätselhaftes und Mysteriöses hält diese bezaubernde Geschichte für den geneigten Leser parat. Ganz nach Frau Giermanie kann man sich über einen sehr eingängigen Schreibstil freuen. Das Ganze ist mit viel Humor und Sarkasmus gewürzt und eine kleine teenygerechte Liebesgeschichte, die mir wirklich ans Herz gegangen ist, ist natürlich auch dabei.
Und das Tollste an allem: Es geht im zweiten und dritten Buch der Träume weiter…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.