„Netzwerken- oder wie bekommt man mehr Leser“

Schreibzeit_02.15. Netzwerken oder wie bekommt man mehr Leser

In der Schreibzeit ruft Sabine diesen Monat zum Thema „Netzwerken- oder wie bekommt man mehr Leser“ auf.
Wie ich das gelesen habe, war ich ganz happy, ein Thema zu haben, mit dem ich mich aktuell sowieso schon etwas länger beschäftige.
Wenn man sich meine Blog-Vita mal so anschaut, könnte sich der eine oder andere fragen.“ Warum hat sie da nicht schon früher drüber nachgedacht. Die Gute Stube gibt’s doch schon seit Mitte letzten Jahres.“
Das liegt wohl daran, dass, als ich die Gute Stube ins Leben rief,  ich nur schemenhaft wusste, was ein Blog überhaupt ist. Eigentlich wollte ich nur ein paar alte Schätzchen und Erbstücke verkaufen (die ganze Geschichte findet ihr hier). Also fragte ich meinen Bruder, der in der Branche recht gut bewandert ist und schwubdiwub war ich eine Blogerin. Als Ben meinte: „Schau dir doch mal meinen Blog oder den von Anne-Birga (die einzigen Blogger, die ich persönlich kenne) an“,  ging mir langsam ein Licht auf, was bloggen überhaupt bedeutet. Ich  war sehr dankbar, einen Kanal gefunden zu haben, in dem ich nicht nur kreativ sein kann, sonder auch meine Leidenschaft für Aufgemöbeltes und Dekoratives darstellen kann.
Von da an stellte sich mir immer nur die Frage: “Wie finde ich neue Käufer?“ Da im Augenblick aber saure Gurkenzeit ist und in meiner Werkstatt fast Minusgrade herrschen, hatte ich zwischen den Jahren Zeit, mich mal mit ein paar anderen Blogs zu beschäftigen.
Was tun die anderen eigentlich alle so? Auf welchen Plattformen sind die alle unterwegs? Will ich das auch? Warum nicht? Na, ich probier’s mal aus. Und siehe da… sobald ich einen Facebook-Account eingerichtet hatte, war ich nicht nur stolz wie Bolle, sondern hatte auch tatsächlich ein-zwei Kommentare.  Also: weiter so…
Ich freu mich schon auf andere Plattformen. Pinterest und Instergram kenne ja sogar ich, aber was ist eigentlich Bloglovin und dieses Google+ Ding? Naja, ich werd’s schon raus kriegen.

Und dann ist da ja auch noch die Sache mit dem Kommentieren. Bis jetzt habe ich immer die Rolle des stillen Beobachters eingenommen. Erstmal schauen, wie das so geht… Sieht einfacher aus, als es ist. Aber wer weiß, vielleicht finde ich ja noch gefallen daran. Im realen Leben muss ich ja auch zu allem meinen Senf dazu tun.

Aber die einzige wirklich alles entscheidende Frage, die ich mir bei dieser ganzen Netzwerkerei stelle, ist: „WANN MACHEN DIE DAS ALLE?“
Wie schafft ihr das bloß alle, auf all diesen Plattformen so präsent zu sein und dann auch noch tolle Posts zu schreiben und mit noch tolleren Bilder … (Sind wir jetzt wieder beim Thema „die Frau von heute“?)
Im Augenblick finde ich das alles noch ziemlich zeitintensiv und hoffe, dass, wenn man den Bogen erstmal raus hat, alles etwas schneller von der Hand geht.
Aber es würde mich wirklich mal interessieren, wie viel Zeit der normale Blogger so im Durchschnitt in der Woche für seinen Blogg und seine Netzwerkerei investiert. He Bine, wäre das nicht ein spitzen Thema für die nächste Schreibzeit!?

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die Gute Stube bei Bloglovin | Gute Stube

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.