12tel Blick im August

12tel Blick August 15

 

Im August hatte ich so meine liebe Not einen schönen 12tel Blick zu fotografieren. Irgendwie hatte ich an den Wochenenden immer ziemlich viel um die Ohren. Und wenn ich dann Abends wieder Zuhause war, war das Licht einfach nicht mehr schön. Ich musste sowieso in den letzten Monaten feststellen, das diese Blickrichtung, rein lichttechnisch, eher nicht so optimal ist. Ich habe bei der Wahl meines 12tel Blick’s gar nicht berücksichtigt, das ich aus dieser Position fast den ganzen Tag Gegenlicht habe. Im Nächsten Jahr bin ich schlauer.
Im August hat man aber das Glück, wenn man morgens um 7.00 Uhr zur Arbeit fährt, das es dann so gerade schon hell ist und das Licht über den Maiskronen eine ganz tolle, eigene Stimmung Zaubert.
Ich habe dieses zweifelhafte Glück und habe es auch gleich genutzt. Diesen 12tel Blick habe ich am 21.8.15 morgens um 7.00Uhr aufgenommen. Es war noch sehr frisch draußen und das Gras war noch ganz feucht vom Morgentau. Das sind wohl die ersten Boten, die uns sagen das wir die letzten Sommertage noch genießen sollen.
Rückblickend war es ein wirklich schöner Sommer. Wir hatte viele schöne warme Tage, wenn auch einige zu warme. Da macht man sich so seine Gedanken wie die Sommer der kommenden Jahre wohl werden… Die Frage die jetzt aber erstmal im Raum steht ist, wie wird der Herbst, und kann man auf dem nächsten 12tel Blick wohl schon die ersten bunten Blätter sehen?

Diesen Artikel habe ich mit dem Blog von Tabea Heinicker verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.