12tel Blick im Januar 2016

12tel Blick Januar 2016

Pünktlich zum Anfang des Jahres kam dann also doch noch der Winter zu uns und nun ist er endlich da, der Schnee. Wenn auch nicht in der Pracht und Fülle, die OWL in ein Winterwunderland verwandelt hätte, so bin ich doch auch schon über diese zarte Puderschicht dankbar. So konnte ich euch wenigstens noch ein bisschen Abwechselung bieten. Auch wenn der Schnee jetzt schon wieder weg ist.
Aber so ist das ja schon seit langem. Da wünsch man sich sehnlichst weiße Weihnacht, aber der Winter kommt dann doch meist erst im Januar. Vielleicht sollte man Weihnachten besser in den Januar verlegen. Dann hat man auch noch viel mehr Zeit all die Geschenke zu besorgen. Ich werde das mal beantragen.
Der Januar ist ja einer meiner Lieblingsmonate. Nicht zu letzt, weil ich im Januar Geburtstag habe. Aber auch noch wegen einer Vielzahl anderer Gründe. Ich habe da zufällig heute einen ganz tollen Text drüber gelesen, der meine Vorlieben für diesen ersten Monat im Jahr nicht besser hätte ausdrücken können.


Die 12tel Blick Reihe hat mir im letzten Jahr schon sehr viel Spaß gemacht und ich bin ganz glücklich das Tabea sie weiterführt.
Dieses mal möchte ich aber von Anfang an dabei sein und lasse für zwei Monate den 12tel Blick 2015 und 2016 parallel laufen. Also, nicht wundern, wenn es hier im Januar und Februar zwei Blickwinkel gibt.

12tel Blick im Januar

Mein neuer 12tel Blick ist wieder ein Ausblick von uns Zuhause. Dieses mal aber nicht nach Südwesten, sonder nach Südosten. Hier kann man morgens immer die tollsten Sonnenaufgänge beobachten und man hat tagsüber nicht das Problem, das man gegen die Sonne fotografieren muss. Man lernt ja dazu. Natürlich habe ich auch die schöne winterliche Schneestimmung genutzt um meinen ersten 12tel Blick für das Jahr 2016 zu fotografieren. Wer weis ob wir dieses Jahr nochmal Schnee bekommen. Allerdings habe ich am selben Tag noch Schneebilder aus der alten Heimat gesehen. Da liegt dann doch ein bisschen mehr. Aber jeden Monat für den 12tel Blick nach Süddeutschland fahren, das erscheint mir dann doch etwas zu aufwendig

Diesen Artikel habe ich mit dem Blog von Tabea Heinicker verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen.

 

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Einen schönen Blick hast du dir ausgesucht für 2016.
    Und auch der 2015er Blick mit Puderzucker bestreut sieht sehr schön aus.

    Viele Grüße,
    Angelika

    Antworten

  2. Bei uns ist ja häufig Remmidemmi vor der Haustür und der Ausblick zum Hof lässt meist auch zu wünschen übrig. So sehr ich die Nähe zur Innenstadt auch mag, manchmal würde ich mir auch so einen Südost-Blick wünschen.

    Antworten

  3. Eine schöne Reihe, die du hier zeigen wirst. Ich freue mich, dass ich beim Januar miteinfließe, danke für deine lieben Worte und die Verknüpfung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.