12tel Blick im März

12tel Blick im März

In der Stunde, kurz bevor die Sonne aufgeht und das Land in eine rosiges Licht taucht ziehen die Temperaturen zu dieser Jahreszeit nochmal richtig an. Dann legt sich eine feine Frostschicht wie Puderzucker auf die Äcker und ich bekomme dann immer Appetit auf warmen Schokoladenkuchen.

Wenn ich morgens aufstehe um zur Arbeit zu fahren ist es dann schon fast hell. Dann kann man mit dem Hund auch schon wieder ein stück an der Straße lang laufen ohne gleich umgefahren zu werden. Ich laufe dann immer ein Stückchen mit ihr am Wald lang und wenn ich dann auch noch den Specht höre, dann weis ich das der Frühling nicht mehr so weit weg ist.

Eine Schöne Jahreszeit, voller Vorfreude auf den Frühling. Im Augenblick stehe ich jeden Tag mit großen Augen vor meinen beiden Beeten, in die ich letzten Herbst ganz viele Zwiebeln gepopelt habe. Ich kann meine Begeisterung kaum bändigen wenn ich sehe wie sich die kleinen Pflänzchen mühsam aus der Erde quälen. Die Krokusse sind schon raus und haben uns am Osterwochenende mit ihren kleine lila Blüten angestrahlt. Als nächstes kommen dann bestimmt die Tulpen und zuletzt wie immer das Beste, Alium…

Diesen Artikel habe ich mit dem Blog von Tabea Heinicker verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich mag solche Momente sehr gern. Wenn alles noch so ruhig ist und der Tag erst beginnt. Vor allem, wenn man irgendwo ganz für sich ist und das so richtig genießen kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.