12tel Blick im Oktober

12tel-blick-im-oktober

Endlich Regen! Auch wenn das unsere beiden Fellnasen nicht so toll finden. Jetzt wo sie endlich raus dürfen, regnet es die erste Woche fast durchgehend. Aber egal! Das müssen sie ja schließlich auch mal kennen lernen. Und so kommen sie wenigstens öfter mal ins Haus. Außerdem sorgte der letzte Sonntag wieder für Ausgleich, nachdem der Nebel weg war. Den ganzen Tag Sonnenschein und die Kastanienbäume vor dem Haus sehen aus wie Bäume aus Gold. Ich liebe den Herbst. Letztes Wochenende habe ich es auch in der Tat noch geschafft den Baum zu Pflanzen. Das hatte ich mir ja im Sommer fest vorgenommen. Eigentlich sollte es eine Platane werden, aber nun ist es doch eine Birke geworden. Eine noch ganz kleine, von Hand aufgezogene. Jetzt hoffe ich nur das sie auch durch den Winter kommt. Ich werde hier auf jeden Fall weiter über ihr Schicksal berichten.

Mein 12tel Blick im Oktober ist aber am letzten Samstag aufgenommen worden. Ein grauer Tag, wie so viele diesen Oktober. Und wenn ich mal ein Jahr zurückblättere in meinen 12tel Blicken schien der Oktober letztes Jahr auch nicht anders gewesen zu sein. Die Färbung der Bäume auf dem 12tel Blick von 2015 ist ziemlich die selbe wie dieses Jahr zur selben Zeit. Die Natur ist schon ein sehr präzises Uhrwerk.

Auch Unser Gartenmöbel haben wir letztes Wochenende schon reingeholt und die Katzen müssen sich ab jetzt die Werkstatt mit meinen Topfpflanzen teilen. Da bin ich mir nicht ganz sicher wer die größeren Chancen hat heile durch den Winter zu kommen. Die kleine Birke bei Wind und Wetter draußen, oder die Topfpflanzen drinnen bei den Taschentigern. Wie schon mal gesagt, ich werde berichten.

Diesen Artikel habe ich mit dem Blog von Tabea Heinicker verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.