Bildergalerie

Stablehner in weiß 2x

Ich bin nach wie vor ganz begeistert von diesem luftig leichten Vintage Shabby Trend, in dem diese Art von Stühlen eine wichtige Rolle spielen. Keine der angesagten Wohnzeitschriften kommt mehr um die Stablehner herum und darum bin ich auch immer wieder froh wenn ich welche ergattern kann und euch hier zeigen.

Diese zwei schnuckeligen Küchenstühle sind wirklich aus einer anderen Zeit und keine charakterlos Nachbau. Das beweist schon die etwas niedrigere Sitzhöhe. Damals waren die Leute halt noch nicht so groß. Aber keine Sorge. Ich habe natürlich keine Mühen gescheut und gleich mal ausprobiert ob man auf ihnen auch gut am Tisch sitzen kann. Geht wunderbar, wenn man eine durchschnittliche Körpergröße von 1,70cm hat wie ich. Es hat eben doch so manches mal Vorteile, wenn man nur durchschnittlich ist.

 

Leider schon verkauft!

Bildergalerie

Ausgeschaukelt.

Was ein schöner Stuhl! Das dachte ich mir als ich ihn vor gut zwei Jahren ergatterte. Der Kommentar meines Mannes klang da schon ganz anders: „Der ist aber niedrig!“ Das war mir erst gar nicht so aufgefallen. Als ich dann genauer hinschaute, stellte ich fest das es sich wohl um einen Schaukelstuhl ohne Schaukeln handelt. Die hat wohl mal einer abmontiert. Vielleicht sind die Vorbesitzer der Katze damit immer über den Schwanz geschaukelt. Scheußlicher Gedanke.
Wie auch immer. Jetzt hat er auf jeden Fall die optimale Sesselhöhe und man sitz meines Erachtens nach noch ein bisschen bequemer, als wenn er 5cm Höher wäre. Wenn man jetzt noch ein Kuschliges Fell reinlegt liegt man auch stilmäßig absolut im Trend.

Maße:
Höhe: 100cm
Breite: 60cm
Tiefe: 50cm
Sitzhöhe: 43cm

Leider schon verkauft!

Bildergalerie

Aus einer anderen Zeit.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich könnte mir gut vorstellen, das dieses Tischchen wirklich aus einer Zeit stammt, in der die Telefone noch so aussahen. Damals konnte man sich bestimmt noch nicht vorstellen, das einmal schnurloses Telefonieren möglich wird. Und was bitte soll den Internet sein!?
Das sind immer die Augenblicke, in denen ich mich auf die Zukunft freue und sehr gespannt bin, was es in 30Jahren geben wird, das wir uns heute noch gar nicht vorstellen können.

Maße
Höhe: 75,5cm
Breite: 32cm
Tiefe: 32cm

Leider schon verkauft.

Bildergalerie

Schalensessel

Wenn man bedenkt das dieser Sessel original aus den 50ger Jahren stammt, dann bin ich doch sehr erstaunt wie gut er sich gehalten hat. Vor allem das Wildleder ist immer noch straff gespannt und hat nicht eine Falte oder Delle. Ich wäre froh, wenn ich mit 60 Jahren noch so faltenfrei aussehe. Ich glaube, das kann ich vergessen.

Leider schon verkauft!

Bild

Sternenstühle

11_Sternenstühle_2

Wie schon im Artikel vom Mittwoch erwähnt habe, habe ich diesen Sommer so einige Stühle neu gepolstert. Wie auch diese beiden Exemplare. Ich habe lange mit mir gehadert, ab ich die beiden überhaupt weiß mache. Aber als ich dann diesen wunderschönen Bezugsstoff in einem kleinen Stoffladen in Bielefeld am Kesselbrink gefunden habe, war es sonnenklar. Manchmal müssen die Dinge einfach zusammen finden. Ich hätte nie gedacht, das ich in so einem, etwas schäbig und billig wirkenden Laden so einen schönen Stoff finde. Da sieht man mal wieder, das man die Dinge nicht nach den Äußerlichkeiten beurteilen sollte.

11_Sternenstühle_1

Leider schon verkauft.

Bildergalerie

Und wieder was gelernt…

Wirklich charmante kleine Dreisatztische. Dachte ich mir so als ich sie geschenkt bekommen habe. „He, das ist doch was für die Gute Stube“ hieß es da. „Die machste schön weiß und dann sind die wieder top!“ Und nem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Aber wie ich die Drei dann Zuhause hatte, habe ich sie erstmal genau unter die Lupe genommen. Leider viel mir erst dann auf, das das Furnier des großen Tisches sich wie eine große Blase Abgelöst hat. Da hat Ömmaken wohl ihre Primel drauf stehen gehabt und immer schön gegossen… Ach is wurscht. Das fitcher ich einfach über. Ist doch nen Shabby Chic Dreisatztisch.
Nachdem ich dann alles fein abgeschliffen, grundiert und neu lackiert habe, kam mein Mann in die Werkstatt und meinet: „Kann man so machen, sieht aber scheiße bescheiden aus.“ Jaaa! Er hatte ja recht.
Also die ganze Platte nochmal abgeschliffen und das Furnier komplett abgelöst. Das war vielleicht nervig. Nachdem alle Altlasten runter waren, habe ich die Fläche gespachtelt und wieder geschliffen. Und gespachtelt und geschliffen und gespachtelt und geschliffen… Bis alles schön glatt war. Jetzt noch ein bis zwei Schichten Lack und schon schaut’s besser aus.

Und was lernen wir dadraus?

Maße
großer Tisch:
Höhe: 47cm
Breite: 50cm
Tiefe: 34cm

mittlerer Tisch:
Höhe: 44cm
Breite: 41cm
Tiefe: 29cm

kleiner Tisch:
Höhe: 41cm
Breite: 31cm
Tiefe: 23cm

Leider schon verkauft

Bildergalerie

Adel verpflichtet

Dies ist nun schon der vierte Stuhl mit Stablehne den ich in die Finger kriege und euch hier zeigen möchte. Im Augenblick stolpert man aber auch immer wieder über Stühle in diesem traditionellen Design. Egal ob Schöner Wohnen oder Living at Home. Egal ob in weiß, gelb, pink oder schwarz. Diese Stuhlform ist einfach überall. Grund genug, sich mal ein bisschen schlau zu machen was man da überhaupt hat. Und siehe da, hier habe ich einen waschechten Windorstuhl. Man lernt doch nie aus.

Wenn man noch ein bisschen tiefer in die Materie einsteigt, trifft man auf den Namen Ilmari Tapiovaara. Dieser dänische Designer hat die typische Form eines Windorstuhls aufgegriffen und und ihr einen leichten Schliff verpasst. Das hier ist zwar kein Original, aber trotzdem sehr schön.

Maße:
Höhe: 86cm
Breite: 41cm
Sitzhöhe: 44,5cm

Leider schon verkauft

Bildergalerie

Ikarus

Bei diesem Stuhl ist mir natürlich als erstes die schöne Schnitzerei in der Rückenlehne aufgefallen. Ich musste dann gleich an die Geschichte von Ikarus und seinen Flügeln aus Wachs denken.

Ikarus Vater Dädalus hat für sich und seinen Sohn Flügel gebaut, damit sie aus dem Labyrinth des Minotauros auf Kreta fliehen konnten. Dazu befestigte er Federn mit Wachs an einem Gestänge. Vor dem Flug schärfte er Ikarus ein, nicht zu hoch und nicht    zu tief zu fliegen, da sonst die Hitze der Sonne, beziehungsweise die Feuchte des Meeres zum Absturz führen würde.
Zuerst ging alles gut, aber dann wurde Ikarus übermütig und stieg so hoch hinauf, dass die Sonne das Wachs seiner Flügel schmolz, woraufhin sich die Federn lösten und er ins Meer stürzte und ertrank.

Was für eine traurige Geschichte…

Aber ein sehr schöner Stuhl…

Leider schon verkauft.

Bildergalerie

Der Großvater

Dieser ehrwürdige Armlehnenstuhl begleitet mich schon eine ganze Weile. Um genau zu sein, 10 Monate. Als ich ihn gefunden habe, hatte ich mir gedacht: „Den schleife ich komplett ab und öle ihn dann nur ein.“ Aber da hatte ich meine Rechnung wohl ohne den Geist des “Großvaters“ gemacht. Beim Schleifen konnte man recht schnell erkennen, dass die Beize sehr tief ins helle Buchenholz gezogen ist und ich mir wohl nen Wolf schleifen werde, bis ich das alles runter habe. Das Zeug war so hartnäckig, dass ich den Stuhl immer wieder weglegen musste. Ich bin eben nicht der geduldigste Mensch.
Ich habe mir beim Schleifen immer vorgestellt, dass der Stuhl früher einem alten Großvater gehört hat, der viele Stunden in diesem Stuhl saß. Ich habe das ganz genau vor mir gesehen, wie er immer mit beiden Händen über die Armlehnen gestrichen hat. Ich glaube, dass der Geist dieses alten Herren sich nicht von seinem Stuhl trennen konnte und quasi ins Holz eingezogen ist.
Als ich das irgendwann mal akzeptiert hatte, ist mir dieser traumhaft schöne Samtstoff von JAP Anstoetz vor die Füße gefallen. Von da an war für mich klar, dass dieser Stuhl auf jeden Fall schwarz wird. Geöltes Holz hätte überhaupt nicht dazu gepasst. Da hätte ich mir die ganze Schleiferei auch sparen können.
Und was lernen wir daraus? In Zukunft einfach besser hinhören. Der Rest kommt dann von ganz allein.

Maße:
Höhe: 90cm
Breite: 59cm
Tiefe: 57cm
Sitzhöhe: 50cm

Leider schon verkauft!