Bildergalerie

12tel Blick im Juli

Der ewige Kreislauf von Wachstum und Vergang hat auch bei uns jetzt so richtig Fahrt aufgenommen. Wie man an dem Mais sehr schön sehen kann. Ist es nicht erschreckend was mit Mais in nur einem Monat passieren kann?
Aber auch unsere Hochbeet haben in diesem Monat noch mal ordentlich zugelegt. Was wir gesät haben können wir jetzt ernten.
Da kommt uns diese Jahr der viele Regen zu gute. Bisher hatte ich noch nicht viel Arbeit mit gießen. Und wenn es doch mal etwas trockener wird im den Hochbeeten, dann sind die Regentonnen fast immer voll.

Aber das ist bekanntlich nicht überall so. In den Katastrophengebieten wurde das heilbringende Wasser zu einem Unheil. Hier müssen wir ernten, was wir gesät haben. Dieses Unheil haben wir alle gesät.

Diesen Artikel habe ich mit dem 12tel Blick von verfuchstundzugenäht verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen

Bild

12tel Blick im Mai

Was war denn bitte das für ein komischer Mai? Ich will mich ja nicht beschweren. Musste nicht ein mal gieße. Und bei den Temperaturen wächst ja noch nichtmal das Unkraut (das es in meiner Gartenphilosophie ja garnicht gibt). Dafür aber umso mehr die Wiese und die Wiesenkräuter die ich immer gut für die Kaninchen schneiden konnte. Da brauchte ich fast garnichts mehr dazu kaufen.
Das ganze Wasser war schon ok. Aber es hätte, wenn man die Tomaten, die Kartoffeln, den Spinat oder den Kohl fragt, doch gerne 5-10 Grad wärmer sein können.
Aber einen uneingeschrenkten Erfolg haben wir diesen Monat zu verzeichnen. Die Hühner dürfen wieder raus. Endlich hat die Aufstallpflicht ein Ende. Nur leider konnten sie auf grund des Wetters ihre neugewonnene Freiheit garnicht richtig genießen. Immer wieder sind sie zurück unter ihr Abdach, weil auch Hühner nicht geren nass werden.

Nur die Radieschen im vorderen Bett trotzen Regen und Kälte und gedeihen ganz wunderbar. Jetzt muss ich nur noch wissen was ich mit so vielen Radieschen anstellen soll. Hat zufällig jemand ein gutes Radieschen-Rezept?

Diesen Artikel habe ich mit dem 12tel Blick von verfuchstundzugenäht verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen

Bildergalerie

12tel Blick im April

Der April hatte es wirklich in sich. Viel Arbeit, wenig Zeit und doch fordert der Garten gerade in dieser Zeit seinen Tribut. Hier müssen die Dinge eben getan werden wenn sie dran sind. Und sei es nur, noch schnell Erde vom Acker nehmen bevor der Pächter Gülle fährt. Die will ich nämlich auf keinen Fall in meinen Hochbeeten haben. 

Aber wie ihr seht hat alles noch rechtzeitig geklappt und sogar die Kartoffeln (vorne links im großen Hochbeet) sind schon drin. Auch Kopfsalat, Radieschen, Erbsen, Möhren und Spinat sind bereits in der Erde und warten noch auf besseres Wetter. Denn der 12tel Blick täuscht. Dieser April ist der kälteste seit über 40 Jahren und leider auch zu trocken. Darum versuche ich mir an einigen Beeten mit einer dicken Mulchschicht aus Stroh zu helfen. Mulchen ist für mich ein wichtiges Thema, mit dem ich mich gerne mehr beschäftigen möchte. Hat jemand von euch da einen guten Tip? Bin für jede Anregung dankbar.

Diesen Artikel habe ich mit dem 12tel Blick von verfuchstundzugenäht verlinkt. Hier könnt ihr bei Interesse nochmal alles über diese tolle Projekt nachlesen